Audi will CO2 unterirdisch speichern

Gemeinsam mit Climeworks will Audi Kohlenstoffdioxid aus der Atmosphäre saugen und unter die Erde bringen.

Dazu errichtet das Schweizer Startup Climeworks auf Island die weltweit größte Air Capture and Storage Anlage. Die Anlage soll pro Jahr 4.000 Tonnen Kohlenstoffdioxid aus der Luft filtern und versteinern. 1.000 Tonnen davon werden im Namen von Audi entfernt.

So kommt das CO unter die Erde

Wie auf der Unternhemensseite von Audi berichtet wird, entzieht die Direct Air Capture Anlage der Umgebungsluft das CO2 und gibt CO2 -freie Luft in die Atmosphäre ab. Die aus der Luft gefilterten CO2-Molekühle werden von der Anlage unter rund 2.000 Meter unter die Erdoberfläche befördert und dort innerhalb von mehreren Jahren durch natürliche Prozesse mineralisiert. So wird das Treibhausgas dauerhaft aus der Atmosphäre entfernt.

Dieser Prozess sei besonders effektiv, heißt es, denn um diese Menge Kohlenstoffdioxid auf natürlichem Weg aus der Atmosphäre zu ziehen, wären 80.000 Bäume notwendig.